Unternehmenswertrechner

  • realistische Markteinschätzung
  • 100% diskret und kostenfrei
  • in nur 3 einfachen Schritten
Unternehmensbewertung Rechner

Unternehmenswert ermitteln

Eine seriöse Unternehmensbewertung legt den Grundstein für jeden Nachfolgeprozess. Mithilfe des Unternehmenswertrechners der Deutschen Unternehmensverkauf gelangen auch Eigentümer von kleineren und mittelständischen Unternehmen schnell, kostenlos und verlässlich zu einer ersten Einschätzung des Firmenwerts. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und beginnen Sie jetzt mit der Bewertung.

In drei Schritten zur Unternehmensbewertung

Mit dem Unternehmenswertrechner der Deutschen Unternehmensverkauf ermitteln Sie in kurzer Zeit, einfach und diskret, wie viel Ihr Unternehmen wert ist und können überprüfen, ob Ihre eigenen Preisvorstellungen realistisch sind. Dieses Angebot ist für Sie kostenlos. Außerdem behandeln wir Ihre Daten selbstverständlich diskret.

Schritt 1

Informationen zum Unternehmen aufnehmen

Der Unternehmenswertrechner fragt relevante Kriterien ab, die sich auf den Firmenwert auswirken. Dazu gehören unter anderem Finanzkennzahlen, Angaben zur Branche sowie zu Firmen- und Kundenstrukturen. Auch Abhängigkeiten von Lieferanten und Ihnen als Geschäftsführer beeinflussen den Unternehmenswert.

Schritt 2

Unternehmenswert verlässlich ermitteln

Anhand aller von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen wird eine vertrauliche Einschätzung Ihres Unternehmens vorgenommen. Dabei wird großen Wert auf die Wertermittlung aus der Perspektive des Markts gelegt.

Schritt 3

Unternehmensbewertung mit unseren Experten besprechen

  • Ein Experte aus unserem Team setzt sich mit Ihnen unter den angegebenen Kontaktdaten in Verbindung und erläutert die vorgenommene Unternehmensbewertung. Im persönlichen Gespräch können Sie individuelle Fragen klären und das mögliche weitere Vorgehen besprechen. 

Wie berechnet der Unternehmenswertrechner den Firmenwert?

Der Rechner nutzt die Multiplikations- bzw. EBIT-Methode, um zu einer Einschätzung des Unternehmenswerts zu kommen. Als EBIT (oder Betriebsergebnis) bezeichnet man den Nettoertrag eines Unternehmens vor Zinsen und Steuern. Dieser Wert wird mit branchenspezifischen Faktoren multipliziert. Darüber hinaus analysiert er die von Ihnen angegebenen Informationen z.B. zu Größe und Struktur des Betriebs und arbeitet diese gewichtet ein. Je mehr dieser Angaben Sie tätigen, desto präziser kann die Unternehmensbewertung vorgenommen werden.

Die Deutsche Unternhemensverkauf liefert Ihnen nicht nur eine seriöse Einschätzung Ihres Unternehmenswerts, sondern bietet Ihnen auch die Option, Sie bei allen Schritten in einem anstehenden Nachfolgeprozess zu unterstützen.

Methoden zur Ermittlung des Firmenwerts

Ertragswertverfahren

Die reguläre Ertragswertmethode stellt ein häufig angewandtes Verfahren für die Ermittlung des Unternehmenswerts dar und ist generell für jeden Firmentyp einsetzbar. Ein Vorteil liegt darin, dass sowohl vergangene Durchschnittserträge als auch kommende Geschäftsjahre berücksichtigt werden. Es fließt also eine Prognose in die Berechnungen ein, welchen Ertrag der Käufer in der Zukunft potentiell aus dem Unternehmen ziehen kann. Den Ertragswert erhält man, indem man die Durchschnittserträge der letzten drei Jahre vor Steuern mit den geschätzten Erträgen der nächsten drei bis fünf Jahre kombiniert und das Ergebnis durch einen Kapitalisierungszinssatz teilt. Dieser wird gebildet aus dem Zins, den man mit einer vergleichbaren, aber risikolosen Anlage erzielen könnte, und einem Risikozuschlag für die höheren Gefahren beim Unternehmensinvest.

Allerdings sollte bedacht werden, dass zukünftige Erträge häufig nur schwer vorauszusagen sind. Auch ist die objektive Bestimmung des passenden Zinssatzes nicht einfach. 

Vereinfachtes Ertragswertverfahren

Das vereinfachte Ertragswertverfahren wird von Finanzämtern eingesetzt, um beispielsweise Erbschafts- oder Schenkungsteuern zu berechnen. Hierbei wird der Durchschnittsertrag der letzten drei Jahre mit einem vom Basiszinssatz abhängigen Kapitalisierungsfaktor multipliziert, der vom Bundesfinanzministerium festgesetzt wird (seit 2016 beträgt dieser Faktor 13,75). Es findet demnach keine Berücksichtigung voraussichtlich kommender Erträge statt.

Substanzwertverfahren

Der Substanzwert wird aus dem Verkehrswert des Firmenvermögens gebildet. Dieses entspricht dem Marktwert aller Geräte, Vorräte, Immobilien usw. abzüglich der Schulden. Das Substanzwertverfahren ist durchaus verbreitet, empfiehlt sich aber vor allem für kleinere Betriebe mit teuren Maschinen oder Ähnlichem. Immaterielle Werte fließen hier nicht in die Bewertung ein.

Marktwert

Der Marktwert ermöglicht die Bemessung der Marktattraktivität des eigenen Unternehmens und kann beim Ausloten helfen, wie viel Geld sich durch den Verkauf reell erzielen lassen würde. Eine Besonderheit des Marktwerts liegt in der Tatsache, dass dieser nicht unbedingt identisch mit dem Substanzwert oder dem Ertragswert des Unternehmens sein muss. Den Marktwert eines Unternehmens realistisch einzuschätzen, ist allerdings nicht einfach und erfordert ein hohes Maß an Erfahrung. Daher ist es ratsam, dafür auf die Hilfe von M&A-Beratern zurückzugreifen. Denn letztlich entscheidet keine mathematische Berechnung über den Unternehmenswert, sondern der Markt in einem Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage. Nutzen Sie im ersten Schritt unseren Unternehmenswertrechner und erhalten Sie eine seriöse Einschätzung Ihres Unternehmens.

Fazit

Die Antwort auf die Frage, wie hoch genau der Wert des eigenen Unternehmens ist, lässt sich nicht pauschal treffen. Der Unternehmenswert hängt von vielen individuellen Faktoren ab und es existiert keine rechtlich bindende Vorgehensweise bei der Wertermittlung. In der Praxis haben sich jedoch einige Verfahren etabliert, mit denen sich ein Wertkorridor ermitteln und vergleichen lässt. Neben dem EBIT-Verfahren, mit dem unser Unternehmenswertrechner operiert, gehören die oben aufgeführten gängigen Methoden.

Diese Informationen könnten Sie auch interessieren

FAQs zum Unternehmenswertrechner

Wie berechnet sich der Wert eines Unternehmens?

Um den Unternehmenswert zu berechnen, lassen sich verschiedene Methoden einsetzen. Das Ertragswertverfahren kommt am häufigsten zur Anwendung. Hierbei werden sowohl vergangene Durchschnittserträge als auch eine Prognose kommender Geschäftsjahre berücksichtigt. Den Ertragswert erhält man, indem man die Durchschnittserträge der letzten drei Jahre vor Steuern mit den geschätzten Erträgen der nächsten drei bis fünf Jahre kombiniert und das Ergebnis durch einen Kapitalisierungszinssatz teilt.

Wie kann man Unternehmen bewerten?

Die Unternehmensbewertung bildet in der Regel den Grundstein für jeden Verkaufsprozess. Der auf diese Weise ermittelte Unternehmenswert dient als Verhandlungsgrundlage bei anstehenden Preisverhandlungen. Meist empfiehlt es sich, mehrere Bewertungsmethoden heranzuziehen, um eine aussagekräftige Wertspanne zu erhalten.

Wie viel kostet eine Unternehmensbewertung?

Eine detaillierte Bewertung Ihres Unternehmens können Sie unter anderem von erfahrenen Nachfolgeberatern durchführen lassen. Diese unterstützen Sie auch danach fachmännisch im gesamten Verkaufsprozess. Für einen ersten und kostenlosen Überblick nutzen Sie unseren Unternehmenswertrechner.

Wie setzt sich eine Unternehmensbewertung zusammen?

Eine Unternehmensbewertung setzt sich aus verschiedenen und individuellen Bestandteilen zusammen. Dazu gehören unter anderem die in der Vergangenheit erzielten Erträge als auch die erwartbare Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Darüber hinaus spielt auch der aktuelle Marktwert eine wichtige Rolle. Ein arithmetisch exakt berechneter Wert nützt Ihnen wenig, wenn kein Käufer bereit ist, diesen zu zahlen.

Die Deutsche Unternehmensverkauf

Die Deutsche Unternehmensverkauf

Ihre unabhängige Instanz beim Veräußern Ihres Lebenswerks

Wir sichern nachhaltig Ihr Lebenswerk und finden Ihren idealen Nachfolger. Hierbei stehen wir für Diskretion, Verlässlichkeit und ausgezeichnete Ergebnisse. Unser Team umfasst ein starkes Netzwerk aus aktiven sowie ehemaligen erfolgreichen Unternehmern und Rechtsanwälten mit jahrzehntelanger Erfahrung in den Bereichen M&A und Unternehmensnachfolge.

© 2022 Deutsche Unternehmensverkauf